Welche fünf Fehler sollten Sie im Bewerbungsschreiben vermeiden?

Welche fünf Fehler sollten Sie im Bewerbungsschreiben vermeiden?

Viele Arbeitssuchende schreiben täglich mehrere Bewerbungen, um endlich wieder in eine Festanstellung zu kommen. Trotz Erfahrungen in diesem Bereich schleichen sich auch bei „Profis“ hier und da Fehler ein.

Wenn Sie mehr über diese Fehler wissen möchten, dann sollten Sie diesen Artikel lesen.

Warum ist das Bewerbungsschreiben so wichtig?

Ihre Unterlagen sind so etwas wie Ihre Visitenkarte – passt die nicht, haben Sie bereits bei den Personalleitern verloren. Aus diesem Grund ist es sehr bedeutsam, dass Sie sich wirklich ausreichend Zeit für Ihr Schreiben nehmen, um auf ganzer Linie zu überzeugen.

Die nachfolgenden Fehler sollten vermieden werden!

Auf den Punkt kommen

Es ist im Blut mancher Menschen lange um den heißen Brei zu reden. Achten Sie bei Ihren Bewerbungsunterlagen darauf, dass Sie sich möglich kurzfassen und die bedeutendsten Dinge hervorheben.

Genau dasselbe gilt auch beim Resume – hier sollte der Fokus nämlich auf Ihre Erfolge liegen. Falls Sie nicht wissen, was ein Resume ist, lesen Sie hier nach.

Falsche Adressen- oder Unternehmensbezeichnung

Das ist natürlich ein völliges No-Go, wenn Sie bei Ihrem Schreiben die Adresse oder den Namen des Unternehmens falsch schreiben.

Bevor Sie Ihre Unterlagen absenden, sollten Sie diese Dinge mehrmals kontrollieren und auf Fehler überprüfen.

Rechtschreibungs- oder Grammatikfehler

Wenn Sie Ihr Schreiben verfassen, ist es wichtig, dass sich keine Fehler einschleichen. Das macht vor allem in einer Position, in der Sie viel mit Kundenkontakt, Mails usw. zu tun haben, ein sehr schlechtes Bild.

Vollständige Form des Schreibens

Zu einer guten Bewerbung gehören ein Lebenslauf sowie das Anschreiben. Das heißt, wenn Sie eine Mail mit Ihren Unterlagen rausschicken, sollten beide Punkte vorhanden sein.

Einen besonders guten Eindruck macht es, wenn Sie spezifische Unterlagen wie Nachweise von Kursen oder Ausbildungen usw. auch noch mitschicken.

Fazit!

Bewerbungsunterlagen sind das A und O beim Bewerbungsverfahren – nur wenn diese passen, werden Sie zu einem Gespräch eingeladen.

Mehr Infos und Tipps zum Vorstellungsgespräch lesen Sie hier: https://reinindiegew.de/so-bereiten-sie-sich-auf-ein-vorstellungsgesprach-vor/.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *